Die Krise der Heilbäder Methanas

  • Heilbäder
    Heilbäder in Krise

    Die ältesten Heilbäder Griechenlands in der Krise. Wie konnte es so weit kommen, dass die heikräftigen Quellen vom Staat versiegelt wurden?

  • Die EOT Bäder
    Die Schwefelheilbäder

    Es ist traurig zu sehen, dass die heilkräftigen Thermalbäder von Methana geschlossen wurden. Nur noch im Hotel Ai Pigae kann man eine Quelle nutzen.

  • Agios Nikolaos
    Heilbad Agios Nikolaos

    Was kann man tun, damit die Bäder wieder geöffnet werden?

Seit Pausanias berühmt - die Thermen von Methana

Luftbild der Heilbäder, die seit Jahrunderten das Bild Methanas prägen. (c) Tobias Schorr
Luftbild der Heilbäder, die seit Jahrunderten das Bild Methanas prägen. (c) Tobias Schorr

Schon der antike Schriftsteller Pausanias bschrieb, dass im Anschluss eines Vulkanausbruchs auf Methana heisse Quellen aus dem Fels flossen.
Reste antiker Bäder gibt es in der Bucht Thiafi und bei den Bädern Agios Nikolaos in Methana.

Jahrhunderte lang waren die Thermalquellen Methanas der Grund für zahlreiche Gäste.

Es ist kein Erfolg, dass diese Bäder nun seit dem 19 Juni 2017 geschlossen und durch einen Gerichtsbeamten versiegelt wurden.

Nur noch die Quelle im Hotel Ai Pigae ist geöffnet.

Hauptproblem Zertifizierung

Man kann nicht mit normaler Logik verstehen, wie es sein kann, dass die berühmtesten Heilquellen Griechenlands bis heute nicht zertifiziert wurden! Die Qualität und Vielseitigkeit der Heilquellen wurden wissenschaftlich schon lange bewiesen (Dr. Pertesis, Prof. Kouskounis, u.a.).

Was haben die Verantwortlichen in den letzten 35 Jahren eigentlich getan?
Bis 2007 waren die Heilbäder im Besitz des griechischen Staats und sogar ein Präsident des griechischen Fremdenverkehrsamtes EOT stammte aus Methana.

Heilbäder mit der Heilkraft von Methana müssten EUROPAWEIT berühmt und bekannt sein! Aber Jahrzehnte lang wurde so vor sich hin gewirtschaftet. Wozu sich an Heilbädern und modernen Spas orientieren? Jedes Jahr kamen, die von den griechischen Krankenkassen bezahlten, Patienten aus Athen und das reichte.

Während die Heilbäder von Ädipsos modernisiert wurden, dümpelte Methana vor sich hin.

In den 1990er Jahren verlor Methana seine Attraktivität. Seit dem geht es bergab. Mit der Schließung der Heilbäder am 19.6.2017 ist der Tiefstpunkt erreicht.